Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Gewässerschutz

Künstlerische Gestaltung öffentlicher Freiflächen
Wir PIRATEN setzen uns dafür ein, dass auf öffentlichen Freiflächen Möglichkeiten zur künstlerischen Gestaltung durch lokale Künstler wie zum Beispiel Graffitisprayer geschaffen werden. Hierzu sind geeignete Flächen durch die Verwaltung auszuweisen und zu pflegen.
Renaturierung der Flussläufe in Grün‐ und Freiflächen
Wir fordern die Wiederherstellung der natürlichen Verläufe der örtlichen Flüsse sowie die Einbettung in ansprechende Grün- und Freiflächen. Hier soll insbesondere auf die Pflege der natürlich vorkommenden Flora und Fauna geachtet werden.
Schilder mit Flussnamen an Brücken
Es sollen an den städtischen Brücken, die die lokalen Gewässer queren, Hinweisschilder mit den Namen der überbrückten Flüsse und Bäche angebracht werden. Hiermit wird eine stärkere Identifizierung der Einwohner mit ihrer lokalen Umgebung erreicht.
Naturnahe Bademöglichkeiten
Wir PIRATEN setzen uns dafür ein, dass die städtischen, stehenden Gewässer auf die Einrichtung von weiteren Bademöglichkeiten überprüft werden. Wir möchten hiermit erreichen, dass für alle Bürger mehr Angebote zur Naherholung zur Verfügung stehen.
Attraktive Gestaltung des Wohnmobilstellplatzes
Der städtische Wohnmobilstellplatz in den Graftwiesen soll modernisiert und attraktiver gestaltet werden. Insbesondere die Ver- und Entsorgungseinrichtungen sind hier zu erneuern und auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen. Die Installation einer Ladestation für elektrisch betriebene Fahrräder wäre hier zu begrüßen. Auch die Einrichtung eines “Duschtarifs” für Benutzer des Wohnmobilstellplatzes in der Grafttherme wird von uns PIRATEN unterstützt.
Fußwege an Wasserläufen
Die Stadt wird aufgefordert, zu prüfen, an welchen Wasserläufen der Stadt Delmenhorst weitere Fuß- und Wanderwege eingerichtet werden können. Ziel ist es auch hier, weitere Naherholungsmöglichkeiten zu schaffen und die Natur in unserer Stadt erlebbarer zu gestalten.
Bienenschutzgebiete
Wir PIRATEN setzen uns für die Ausweisung von gesonderten Schutz-gebieten für Bienen in der Stadt ein. In diesen Gebieten dürfen keine Pflanzenschutzmittel benutzt werden, die für Bienen schädlich sind. Darüber hinaus unterstützen wir private Imkerinitiativen, die Bienenstöcke auf ihren Grundstücken zulassen und pflegen.
Graftanlagen weiterentwickeln
Wir PIRATEN werden die Entwicklung eines Rahmenplans für die Entwicklung der Graftanlagen von der Hotelwiese bis zur “Milli” unterstützen. Hierzu gehört unter anderem die Einrichtung eines Cafés in den Graftanlagen mit Museumscharakter.
Falls die gewünschte Entwässerung der Graftanlagen auf Dauer nicht umsetzbar und auch eine Trinkwasserförderung nicht mehr genehmigungsfähig ist, fordern wir PIRATEN die Entwicklung eines “Plan B“ für die Graft. Hierzu gehört insbesondere die Auflage eines Sonderprogramms „Kellerabdichtung“, das den Immobilienbesitzern, die von dem gestiegenen Grundwasser betroffen sind, vergünstigte Darlehen zur Abdichtung der Keller zur Verfügung stellt.
Belloboxen
Wir fordern die Aufstellung weiterer “Belloboxen” in den einzelnen Stadtteilen von Delmenhorst, um die Sauberkeit der Gehwege weiterhin zu erhalten. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Hundekottüten konsequenter genutzt werden, wenn sie in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.

Was wir erreicht haben

Einführung von digitalen Müllabfuhrkalendern

Als Bürgerantrag über unser Werkzeug “Open Antrag” erreichte uns die Anregung, den Müllabfuhrkalender digital für die Benutzung mit Smartphones zu schaffen.

(14/844/023/BeV) – vom Rat beschlossen

Spielgeräte für gehandicapte Kinder

Zur Förderung der Inklusion haben wir PIRATEN die Ausrüstung der städtischen Spielplätze mit Spielgeräten für gehandicapte Kinder vorgeschlagen.

(14/55/020/BV) – vom Rat beschlossen

Skateranlage

Wir PIRATEN haben uns als Ergebnis unseres Projekts “Du machst Politik” für die Erweiterung und Umgestaltung der Skateranlage in den Graftanlagen eingesetzt.

(13/844/180/BeV) – Anfrage an die Verwaltung

Spielgeräte für Kleinkinder unter 3 Jahren

Aus der Bürger-Ideen-Börse kam die Anregung, auf Spielplätzen mehr Spielgeräte speziell für Kleinkinder unter 3 Jahren zu installieren.

(15/55/021/BV) – vom Rat beschlossen