Arbeit und Wirtschaft

Innovative Existenzgründer sind mit günstigen Mieten und zeitlich begrenzt gesenkten, regionalen Steuern zu fördern. Es sind vor allem Projekte, die technisch hochwertige oder innovative Ideen vermarkten oder produzieren wollen, zu fördern, weil hier ein Abwandern in Billiglohnländer weniger zu befürchten ist. Eine Bindung des Unternehmens an den Wirtschaftsstandort Delmenhorst, u. a. im Gewerbegebiet „GUT Delmenhorst“, ist anzustreben.

Friseur (cc by Eva Freude)

Um den Existenzgründern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, setzt sich die Piratenpartei Delmenhorst für den Ausbau des Netzwerks von sogenannten „Business-Angels“ ein, d. h. es werden speziell Fachleute aus der Wirtschaft angesprochen, die sich bereits im Ruhestand befinden, aber noch Lust und Energie haben, junge Firmengründer zu unterstützen.

Um die Verweildauer der Kunden in der Innenstadt zu erhöhen und gerade den gastronomischen Betrieben einen zusätzlichen Standortvorteil zu bieten, setzen wir uns für die Einrichtung eines WLAN-Netzes in der Innenstadt ein, das über Prepaid-Tarife von jedem genutzt werden kann. Der Zugriff auf die speziell von der Stadt zur Verfügung gestellten Dienste ist kostenlos zu halten, damit jeder Bürger immer, überall und aktuell über Delmenhorst informiert werden kann.

Ein weiteres wichtiges Standbein „piratiger“ Wirtschaftspolitik ist die Qualifizierung und Fortbildung von sich zur Zeit nicht in Arbeitsverhältnissen befindlichen Menschen. Die Fortbildungsmaßnahmen sind gezielt auf den Bedarf des Arbeitsmarkts abzustimmen, welcher vom Jobcenter ermittelt wird. Ziel der Fortbildungsmaßnahmen muss sein, den Arbeitssuchenden für eine zukunftsorientierte und dem Bedarf in der Region angepasste Tätigkeit zu qualifizieren. Insbesondere im Pflegebereich und Dienstleistungssektor sind die Schwerpunkte der überbetrieblichen Ausbildung zu setzen.

Wer einer Vollzeitbeschäftigung nachgeht, muss von seinem Gehalt ohne Aufstockung seinen Lebensunterhalt bestreiten können. Wir fordern daher, dass sich die Stadt Delmenhorst verpflichtet, bei Ausschreibungen nur diejenigen Angebote zu berücksichtigen, die einen Mindestlohn von € 8,50 pro Stunde erfüllen.