Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur

Erstellung eines Kulturentwicklungsplans
Wir PIRATEN unterstützen die weitere Vernetzung und die Erstellung eines gemeinsamen Kulturentwicklungsplans für die kulturellen Einrichtungen der Stadt Delmenhorst. Hierzu sollen unserer Auffassung nach unter anderem die Überprüfung der Organisation und die weitere Optimierung der einzelnen Kulturträger der Stadt gehören. Des Weiteren sollen kulturelle Treffpunkte und lokale Initiativen gefördert werden.
Einheitliches Online-Ticketsystem im Kulturbereich
Wir PIRATEN unterstützen die Einführung eines einheitlichen Online-Ticketsystems für sämtliche kulturellen Veranstaltungen in Delmenhorst. Dieses System sollte leicht über die Webpräsenz “www.delmenhorst.de” auffindbar und barrierefrei nutzbar sein.
Hotelwiese für Veranstaltungen nutzen
Die Hotelwiese soll ein Ort für die Bürgerinnen und Bürger sein und auch in Zukunft daran erinnern, welche Bedeutung der Einsatz der Bevölkerung für diesen Ort hatte. Daher lehnen wir die Bebauung der Wiese ab und unterstützen die Verwendung dieses Platzes für zeitlich begrenzte Veranstaltungen. Unter anderem befürworten wir PIRATEN die Nutzung der Hotelwiese für einen Beachclub in den Sommermonaten.
Sporthallenbau und -sanierung prüfen
Um auch in Zukunft ein ausgewogenes und bedarfsgerechtes Sportangebot sowohl für die Schulen, als auch für die auf Sporthallen angewiesenen Sportvereine anbieten zu können, setzen wir PIRATEN uns für die Sanierung der Stadionhalle ein. Darüber hinaus unterstützen wir den Ansatz, alle Sporthallen im Stadtgebiet von Delmenhorst regelmäßig zu überprüfen und notwendige Sanierungmaßnahmen durchzuführen.
Sportgarten
Wir PIRATEN setzen uns für die Schaffung eines “Outdoor-Sportgartens” in der Graft ein. Nach dem Vorbild des Sportgarten e.V. in Bremen können wir uns ein ähnliches, auf die Delmenhorster Verhältnisse angepasstes und breiter gefasstes Angebot auch in unserer Stadt vorstellen. Hierbei sollen Sportmöglichkeiten für alle Altersgruppen angeboten werden.
Gesamtschulen stärken und ausbauen
Wir unterstützen den weiteren Ausbau der Gesamtschulen in Delmenhorst. Die notwendigen Schritte zur Stärkung der Ganztagsschule haben für uns eine hohe Priorität. Hierbei ist insbesondere die Nachmittagsbetreuung sowie die  Verpflegung der Schülerinnen und Schüler über Mensabetriebe in den Schulen direkt sicherzustellen.
„24h / 7 Tage Kita / Krippe“
Um der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitswelt zu begegnen und berufstätigen Eltern die Betreuung ihrer Kinder zu erleichtern, setzen wir PIRATEN uns für die Einrichtung einer täglich 24 Stunden geöffneten Kindertagesstätte mit angegliederter Krippe ein. Zusätzlich unterstützen wir dei Schaffung von Betriebskindergärten durch die Delmenhorster Unternehmen. Hier sollte die Stadt moderierend tätig werden und Ansätze bündeln.
Wir begrüßen die Kooperation zwischen den Kindertagesstätten und den Schulen, damit der Übergang zwischen diesen Einrichtungen für die Kinder möglichst einfach gestaltet werden kann.
Übergang von der Schule zum Beruf
Um den Schülerinnen und Schülern die Berufswahl zu erleichtern und den Übergang von der Schule in den Beruf möglichst effektiv zu gestalten, setzen wir PIRATEN uns für einen weiteren Ausbau der Kooperationen in diesem Bereich ein. Hierbei halten wir die Bildung von Schwerpunkten in den verschiedenen Schulen für sinnvoll und unterstützenswert.
Kulturelle Veranstaltungen
Um das kulturelle Angebot der Stadt Delmenhorst weiter auszubauen und zu stärken, schlagen wir die Einrichtung eines überregionalen “Musikcontests für Jung und Alt” vor, bei dem eine prominent besetzte Jury die Gewinner in den einzelnen Bereichen des Wettbewerbs bestimmt. Unter anderem könnte in diesem Wettbewerb die beste Schülerband, der beste Chor oder auch die beste Volksmusikgruppe prämiert werden.
Inklusion in der Schule
Für uns PIRATEN ist die Barrierefreiheit wesentliche Voraussetzung zur Teilhabe aller Menschen. Daher fordern wir die schnellstmögliche Herstellung dieser Barrierefreiheit in den Schulen und öffentlichen Bildungseinrichtungen der Stadt Delmenhorst. Schwerpunkt sollten hier die Schulen bilden. Die Bündelung der Kräfte ist sinnvoll, denn mehrere Fälle in einer Klasse erleichtern die Zusammenarbeit. Für die Übergangszeit stellt sich die Frage nach Schwerpunktschulen als Kompetenz-Zentren mit Multiplikatorenauftrag. Fortbildungen und Konzeptentwicklungen sowie Schwerpunktsetzungen sind notwendig. Wir setzen uns dafür ein, entsprechende Schulprofile zu entwickeln und zu fördern, um sonderpädagogische Standards zu erhalten.
Wir erachten des Weiteren die Einrichtung einer Beratungsstelle für Eltern, Schüler und Schulen für Fragen zur praktischen Umsetzung der schulischen Inklusion und auch zu geeigneten schulischen Karrieren für alle Schülerinnen und Schüler für wünschenswert.
Inklusion in der Stadt
Grundsätzlich sollten alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen barrierefrei gestaltet sein. Dazu zählen auch Blindenleitsysteme, Führungen in Gebärdensprache, Audioguides für sehbehinderte Menschen, Videoguides in Gebärdensprache für hörbehinderte Menschen, barrierefreie Internetseiten und vieles mehr. Zur Verfügung stehende Fördermittel des Landes, des Bundes oder der Europäischen Union sind verstärkt einzuwerben.
Wir PIRATEN fordern, Menschen mit Behinderungen als Experten in eigener Sache anzuerkennen und beim Ausbau und der Umsetzung von inklusiven Freizeit-, Sport- und Kulturangeboten einzubeziehen. Was heute schon für die PIRATEN gilt, sollte verstärkt in allen Bereichen vorgelebt werden.
Alle Angebote im gesamten Freizeit- und Verwaltungsbereich, wie zum Beispiel Programme, Flyer, Werbung etc., werden einfach und verständlich in “Leichter Sprache” veröffentlicht. Hier setzen wir uns für den weiteren Ausbau der vorhandenen Beschlüsse des Rates der Stadt Delmenhorst ein.
Wir PIRATEN erachten auch die Qualifizierungen und Fortbildungen für Mitarbeiter der Kultur- und Freizeit- einrichtungen zur Sensibilisierung für die Belange von behinderten Menschen für außerordentlich sinnvoll und unterstützen Maßnahmen in diesem Bereich.
Assistenzen stellen unserer Ansicht nach qualifizierte Leistungen sicher, weshalb wir einen Ausbau derselben fordern.
skater-821502Medienkompetenz
Wir PIRATEN setzen uns für die Vermittlung von Medienkompetenz bereits im Vorschulalter ein. Dazu sind entsprechende Angebote in den städtischen Kindertagesstätten zu schaffen. Diese Angebote sind dann modifiziert in den schulischen Unterricht zu überführen und / oder in Jugend-zentren bereitzustellen.
Wir fordern außerdem Angebote von VHS-Kursen zur Vermittlung von Medienkompetenz. Zielgruppen sind Personen, die Kinder und Jugendliche bei der Nutzung von Internet, insbesondere sozialen Netzwerken, kompetent begleiten wollen und Personen, die für sich selbst den sicheren Umgang mit dem Internet erlernen möchten.

Was wir erreicht haben

Kommunalpolitik in die Schulen

Da die Jugend inzwischen kaum noch durch politische Themen erreicht wird, schlugen wir PIRATEN die Initiierung eines Projekts “Kommunalpolitik in die Schulen” nach Osnabrücker Vorbild vor.
Dabei sollen den Jugendlichen Praktika in den verschiedenen Fraktionen im Stadtrat angeboten werden.

(15/41/016/BV-R) – Prüfauftrag an die Verwaltung

Digitalisierung der Exponate im Fabrikmuseum

Damit die wertvollen Exponate des Fabrikmuseums auch außerhalb eines Besuchs der Einrichtung betrachtet werden können, forderten wir PIRATEN die Digitalisierung des Inventars und die zu Verfügungstellung der so gewonnenen Daten im Internet unter freier Lizenz.

(14/844/099/BeV) – Anfrage an die Verwaltung